veröffentlicht am 25. April 2016 in Hundezwinger kaufen von

Hundezwinger kaufen

Wir wollen für unsere Hunde alle nur das Beste, das steht außer Frage. Hundehalter geben deshalb auch viel Geld für das Wohl Ihres Hundes aus – wie z.B. für einen Hundezwinger. Eine Hundezwinger kaufen ist zwar eine kostspielige Anschaffung, jedoch auch eine, die sich je nach Bedarf definitiv lohnen kann – sowohl für Sie als Hundehalter, als auch für die Vierbeiner. Um die Kosten zu senken, kann man auch alternativ einen Hundezwinger selber bauen. In diesem Beitrag gehen wir auf die Vorteile eines Hundezwingers ein und widmen uns der Thematik, ob es sich lohnt einen Hundezwinger selber zu bauen. Eine ausführliche Seite, die sich hauptsächlich mit Infos und Ratgebern rund um Hundezwinger beschäftigt, finden Sie hier: Hundehütte kaufen.

Hundezwinger online kaufen – unsere Empfehlungen

Wir haben uns die Zeit genommen und etwas im Internet nach Hundezwingern recherchiert, die qualitativ einen hochwertigen Eindruck machen und vom Preis-Leistungs-Verhältnis nicht den Rahmen sprengen. Hier sind 2 Produkte, die wir für empfehlenswert halten und die zudem noch eine sehr schicke Optik zu bieten haben.

Hundehütte Pen Run

hundezwinger kaufenVor ab sollte beachtet werden: der etwas kleinere Hundezwinger ist lediglich für kleine Hunde mit bis zu 50 cm Widerristhöhe geeignet, welches auch in der Tierschutzverordnung § 6 geregelt ist. Für größere Hunde sollte dafür eine andere Alternative in Betracht gezogen werden. Für die kleinen Vierbeiner ist dieser Hundezwinger aber eine gute Lösung. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ist das Produkt sehr kostengünstig in der Anschaffung. Die Größe beträgt 2m x 3m, also 6m². Da die Wände aus dickem Maschendraht gefertigt sind, empfiehlt sich der die Haltung nicht im Winter, da die Hunde kaum einen Schutz vor Kälte haben. Der kleine Hundezwinger ist zwar nicht die optimale Lösung, jedoch sehr günstig und je nach Verwendungszweck definitiv eine Überlegung wert.Aktionsbanner

Karibu Hundezwinger

hundezwinger erwerbenMit dem Hundezwinger von Karibu erhalten Sie einen absolut hochwertigen Zwinger, der jedoch seinen Preis kostet. Aber wie man halt so schön sagt: Qualität kennt seinen Preis. Der Hundezwinger hat eine Größe von ca. 10 m² zu bieten und ist damit selbst für die Haltung von großen Hunde geeignet. Für das Material wurde hochwertiges Holz aus nordischer Fichte verwendet, welches besonders widerstandsfähig ist und für eine hohe Langlebigkeit sorgt. Zudem schützt das massive Holz auch vor Kälte. Für die Türen wurde ein Metalgitter verwendet, sodass noch ausreichend Licht und Luft in das Häuschen hineindringen kann. Wer auf der Suche nach einer optimalen Lösung ist und dabei bereit ist etwas mehr Geld auf den Tisch zu legen, der ist mit dem Karibu Hundezwinger sehr gut beraten.Aktionsbanner

Vorteile eines Hundezwingers

Die Haltung im Zwinger beschert vielen Hunden eine größere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und verbessert zusätzlich ihre Leistungsfähigkeit. Außerdem verliert das Fell von Tieren, die ausschließlich in der Wohnung gehalten werden, einen Teil der natürlichen Schutzfähigkeit, während Zwingerhunde im Winter eine schützende Fettschicht im Unterhautgewebe bilden, sodass sie vor Kälte besser geschützt sind. Wenn Sie die Wohnung verlassen, können Sie Ihre Hunde im Zwinger unterbringen. Sie können sich sicher sein, dass die Hunde die Wohnung nicht verwüsten, während Ihre Hunde im Zwinger durch frische Luft, Gerüche und interessante Geräusche Abwechslung erhalten. Auch wenn Sie Besuch empfangen, der zum Beispiel Angst vor Hunden hat, können Sie Ihre Hunde unbesorgt im Zwinger unterbringen.

Worauf ist beim Kauf eines Hundezwingers zu achten

Hundehaltung im Zwinger ist in Deutschland durch die Tierschutzverordnung § 6 geregelt. Auf diese müssen Sie unbedingt achten, wenn Sie einen Hundezwinger kaufen. Dort wird unter anderem festgehalten, welche Grundfläche und welche Höhe ein Hundezwinger mindestens haben muss. Hunde bis 50 cm Widerristhöhe brauchen mindestens 6 Quadratmeter Platz, Hunde zwischen und 50 cm und 65 cm mindestens 8 Quadratmeter und alle darüber mindestens 10 Quadratmeter. Bei der Standplatzauswahl sollten Sie darauf achten, dass der Zwinger sowohl sonnige als auch schattige Plätze hat und vor Regen geschützt ist. Schutz vor Sturm bietet ein großer Dachüberstand. Dieser kann im Idealfall bei gutem Wetter einfach weg- bzw. aufgeklappt werden, um den Zwinger gut an die Witterungslage anpassen zu können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Boden. Dieser sollte niemals aus Erde sein, da Erde schlecht trocknet und keine Isolation bietet. Besser geeignet sind Holzplatten, die idealerweise mit Styropor an der Unterseite isoliert sind. Besonders wohl fühlen sich Hunde auf Gummi-Estrich oder Gummimatten. Achten Sie also darauf, wenn Sie einen Hundezwinger kaufen, dass der Boden leicht geneigt ist. Dadurch laufen Urin oder verschüttetes Wasser leichter ab, außerdem erleichtert es die Reinigung.
Ebenfalls von Bedeutung, wenn Sie einen Hundezwinger erwerben, ist das Material des Zwingers. Normalerweise besteht er aus einer Kombination aus Draht und Holz. Dabei muss die Stabilität der Kraft und dem Temperament ihres Hundes entsprechen, damit der Zwinger ausbruchssicher ist. Beachten Sie, dass Ihr Hund das Holz nicht einfach zerbeißen kann, denn dann besteht zusätzlich ein hohes Verletzungsrisiko durch Splitter. Vermeiden Sie ebenso herausstehende Nägel, Drahtenden oder Schrauben. Hunde graben sehr gerne, deswegen sollten Zwinger ohne festen Boden mindestens 40 bis 50 cm tief im Boden verankert sein.
Auch die Inneneinrichtung des Zwingers bedarf einiger Überlegung. Am wichtigsten ist eine gut isolierte und vor Nässe geschützte Hundezwinger. Genauso gehören eine Hundedecke und ein Hundekorb sowie Fress- und Trinknapf hinein. Geben Sie bei längeren Aufenthalten ihrem Hund sein Spielzeug mit. Achten Sie also beim Hundezwinger kaufen darauf, dass der Hundezwinger genügend Platz für diese Sachen bereithält und Ihr Hund den Zwinger nicht bereits beim darin liegen komplett ausfüllt. Er sollte sich zumindest darin bewegen und ohne Probleme essen, sowie trinken können. Wenn Sie auf diese wichtigen Punkte beim Hundezwinger erwerben achten, dann steht einer erfolgreichen Anschaffung nichts mehr im Wege und Ihr Hund bekommt einen artgerechten und angemessenen Hundezwinger.

Hundezwinger kaufen oder selber bauen

Wenn Sie einen Hundezwinger erwerben möchten, müssen Sie diesen nicht einmal fertig kaufen. Sofern Sie ein geschickter Heimwerker sind, können Sie leicht einen Hundezwinger selber bauen. Das hat den Vorteil, dass Sie ihn sehr leicht an Ihre Bedürfnisse und die Ihres Hundes anpassen können. Dabei müssen Sie bei der Materialauswahl sehr auf Sicherheit und Hundeverträglichkeit achten. Hundezwinger selber bauen ist dank Hundzwingerbausätze verschiedener Hersteller auch von Laien sehr einfach umzusetzen. Diese sind besonders leicht zusammenzubauen und ersparen Ihnen meist die Kosten eines Fertigmodells. Sind diese Bausätze hochwertig, müssen Sie sich keine Gedanken um Wetterfestigkeit und Sicherheit mehr machen. Es bietet sich also an einen Hundezwinger selber bauen zu können, auch wenn Sie den Hundezwinger kaufen könnten.
Für den Kauf eines Hundezwingers spricht jedoch, dass Sie damit viele Risiken vermeiden, welche entstehen würden, wenn Sie den Hundezwinger selber bauen. So werden beispielsweise Verarbeitungsfehler und damit Gefahrenquellen vermieden, wenn Sie den Hundezwinger kaufen. Ebenfalls sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie einen Hundezwinger erwerben, ob Sie genügend Zeit besitzen dieses selber zu bauen. Dies ist nämlich nicht nur mit handwerklicher Arbeit verbunden, sondern kann auch einige Zeit in Anspruch nehmen. Diese sparen Sie ein, wenn Sie den Hundezwinger kaufen.

Fazit zum Hundezwinger kaufen

Wie Sie nun vielleicht sehen, ist die Anschaffung eines Hundezwingers durchaus sinnvoll. Zwar kann man diesen auch selber bauen, doch dafür benötigt es an handwerklichen Geschick und einer guten Bauanleitung. Wer sich das nicht zutraut sollte besser auf den Kauf zurückgreifen, um hier weder Zeit noch Geld in den Sand zu setzen. Sollten Sie ansonsten vielleicht Interesse haben eine Hundehütte selber zu bauen, dann klicken Sie auf den Link um mehr darüber zu erfahren und um unsere Bauanleitung zu erhalten. Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unserem Ratgeber zum Hundezwinger Kauf etwas weiterhelfen. Viel Erfolg bei der Suche!


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare